Chmeli Suneli

Chmeli Suneli
gemahlen
Wo Fremde zu Freunden werden: ein Festmahl im Kaukasus

Chmeli Suneli, wörtlich „getrocknete Kräuter“, ist eine typische Gewürz Mischung der georgischen Küche. Hier treffen frische Kräuter auf fruchtige und orientalische Noten wie Granatapfel, Koriander und Safran.

Insbesondere Saucen, die Quintessenz dieser aromatischen Küche, werden mit der Georgische Gewürzmischung Chmeli Suneli gewürzt.

ZUTATEN:
Koriander, Bockshornklee, Pfeffer, Schabziegerklee, Bohnenkraut, Dill, Fenchel, Granatapfelkerne, Lorbeer, Majoran, Minze & Safran
Art.Nr.: 24492-conf

auf Lager

zzgl. Steuern: € 6,14 inkl. MwSt.  € 6,75
Preis für 100 g €
ab

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: € 6,14 inkl. MwSt.  € 6,75

Unser RezeptTipp für Chmeli Suneli

Melanzani in „Basche“

3 Melanzani

Für die georgische Walnusssauce „Basche“:
200 g Walnüsse ganz
2 Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel
1-2 EL Weißweinessig
Gemüsefond oder Wasser
Einige Zweige frischer Koriander
2 EL Chmeli Suneli
1 Prise Safran
Salz, Pfeffer

Zum Garnieren:
1 halber Granatapfel
50 g Walnüsse ganz
Frischer Koriander oder Petersilie
1 EL Sesam geröstet

Die Melanzani in große Stücke schneiden und in Olivenöl anbraten. Abkühlen lassen.
Für die Sauce alle Zutaten pürieren und den lauwarmen Fond nach und nach einrühren bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat. Die Sauce über die Melanzani gießen und mit Granatapfelkernen, Walnüssen, Koriander und Sesam garnieren. Ein paar Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Kalt servieren.

Unsere Ideen:

Hühner-Spieße in Walnuss-Basche, Kürbis-Maroni im Rohr mit Chmeli Suneli-Frischkäse, Tagliatelle mit Kräuterseitlingen und Basche.

WEITERE
REZEPTE