Eat

Eat
Dumont Buchverlag
Nigel Slater
437 Seiten
Fast-Food bekommt hier eine neue Bedeutung, welche fernab von diversen Restaurantketten liegt, die einem bei dieser Bezeichnung in den Sinn kommen! „Schnell“ meint nicht gedankenlos und achtlos. Slater lässt einzelne und „einfache“ Zutaten miteinander verschmelzen und daraus schließlich Gerichte entstehen, die für jeden nachvollziehbar, nachahmbar und umsetzbar sind.

Art.Nr.: 22598

auf Lager

zzgl. Steuern: € 23,36 inkl. MwSt.  € 25,70
Preis für 100 g €
ODER

REZENSION

Der Titel Fast-Food-Küche von Nigel Slaters 2015 erschienenem Buch soll den Leser nicht täuschen! (der englische Titel „The Real Fast-Food“ trifft den Inhalt des Buches genau). Es geht zwar tatsächlich um schnell zuzubereitende Gerichte und Rezepte, jedoch sagt hier die Geschwindigkeit nichts über die Qualität des Essens aus. Fast-Food bekommt hier eine neue Bedeutung, welche fernab von diversen Restaurantketten liegt, die einem bei dieser Bezeichnung in den Sinn kommen! „Schnell“ meint nicht gedankenlos und achtlos. Slater lässt einzelne und „einfache“ Zutaten miteinander verschmelzen und daraus schließlich Gerichte entstehen, die für jeden nachvollziehbar, nachahmbar und umsetzbar sind. Die Zutaten kommunizieren miteinander und führen einen Dialog, welchem man unbedingt zuhören möchte. Das Buch liest sich fast wie ein kleiner Roman (auch das Format des Buches lädt dazu ein, es für unterwegs in der Handtasche mitzunehmen oder sich abends gemütlich damit ins Bett zu legen), in welchem einzelne Figuren zusammenkommen und dann miteinander eine Geschichte und eine Handlung ergeben. EAT macht Lust aufs Kochen, aufs Zubereiten und einfach aufs Essen! Zu jedem Gericht gibt es ein paar Gedanken des Autors zu den Zutaten, quasi die Fußnoten im Roman. Man erhält Tipps zur Zubereitung und Anregungen zu diversen Alternativen. Begleitet werden die Rezepte von stimmigen, kleinen Fotografien, welche ebenfalls das Gesamtkonzept der „hochwertigen Einfachheit“ widerspiegeln. Favoriten, bei denen die Bezeichnungen „Fast“ und „Perfektion“ parallel nebeneinander existieren dürfen, sind: „Harissa-Karotten“, „Chicoree mit Trauben, Honig und Senf“ oder „Wurzelgemüseknäuel“! Nigel Slater lässt einzelne Produkte durch überlegte  Zusammenführungen und unter geringem Zeitaufwand in vollstem Glanz erstrahlen! Somit ist die Moral von der Geschicht’: „gutes Essen braucht gute Zutaten, ein bisschen Achtsamkeit, und mehr nicht!“
WEITERE
REZENSIONEN