Glühweingewürz

Glühweingewürz
grob zerkleinert
Kein Winter ohne guten Glühwein, und kein Glühwein ohne gute Gewürze! Neben klassischen Zimt und Nelkenaromen verleihen die blumigen Komponenten und der Pfeffer in dieser Mischung auch Punsch und Glühmost eine interessante aromatische Spannung.

ZUTATEN:
Zimt, Nelken, Piment, Zimtblüten, Langer Pfeffer, Macis, Rosenblüten, Hibiskusblüten, Kardamom, Sternanis
Was wir damit schon gezaubert haben:
Glühweinjelly auf Maronenmousse
Art.Nr.: 20089-conf

lieferbar

zzgl. Steuern: 7,50 € inkl. MwSt 8,25 €
Preis für 100gr €
ab

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: 7,50 € inkl. MwSt 8,25 €

Unser RezeptTipp für Glühweingewürz

Der beste Glühwein

1 unbehandelte Orange
8 EL Zucker
¼ l Portwein
2 l guter Rotwein
1-2 EL Glühweingewürz in einem Teebeutel
1-2 Handvoll Rosinen (gerne in etwas Rum eingeweicht)

Die Orange vierteln und in Scheiben schneiden. Den Zucker in einem größeren Topf auf mittlerer Flamme karamellisieren (dabei nicht umrühren, sonst wird’s nix!). Die Orangenstücke hineingeben, nun umrühren und mit Portwein ablöschen. Mit Rotwein aufgießen, den Teebeutel und die Rosinen dazugeben und bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Etwa 15-20 Minuten ziehen lassen, dann die Orangen und die Gewürze herausnehmen und fröhlich genießen!
Wenn es knapp wird, kann man nach und nach noch 1 l Wein dazugeben und nach Geschmack süßen.

WEITERE
REZEPTE