Kochen für Faultiere

Kochen für Faultiere
Brandstätter Verlag
Jan-Philipp Cleusters
160 Seiten
In 8 Minuten gesund und frisch gekocht.

Morgenmuffel und Nachteulen, Vielbeschäftigte und Wirbelwinde, Kochanfänger und Verliebte finden hier 60 Gerichte, die sich ohne viel Aufwand in ihren Alltag integrieren lassen.

Wir alle lieben es, auch einmal faul sein zu dürfen und unsere Zeit ohne To-do-Liste verstreichen zu lassen. Doch egal, wie groß das innere Faultier ist – irgendwann wird man vom Hunger gepackt. Jan-Philipp Cleusters weiß, dass es manchmal schnell gehen muss oder soll. Der Shootingstar der Kochszene hat Gerichte mit max. 8 Minuten Zubereitungszeit kreiert. Schnell, frisch und nährstoffreich lautet die Devise.

Art.Nr.: 25597

lieferbar

zzgl. Steuern: 19,91 € inkl. MwSt 21,90 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

An alle, die lieber essen als kochen: es gibt ein Kochbuch für Faultiere!



In maximal acht Minuten gesund und frisch gekocht! Dies verspricht uns der junge TV-Koch Jan-Philipp Cleusters mit seinem neuen Buch „Kochen für Faultiere“. Zugegeben ist der Titel schon recht gewagt, oder nicht? Und eigentlich macht der Autor nichts Neues. Er folgt lediglich dem derzeitigen Trend zu Kochbüchern mit möglichst wenig Zutaten, schnellen und unkomplizierten sowie wohlschmeckende Rezepten, welche noch dazu übersichtlich gestaltet sind. Man denke beispielsweise an „Jamies 5 Zutaten Küche“ oder Hugh`s „Drei gute Dinge auf dem Teller“.



Nach dem ersten Durchblättern des Faultier-Kochbuches fallen gleich die appetitanregenden Fotos, die kurzen Rezepte und die Strukturierung der Arbeitsschritte in Minuten auf. Die über 60 Rezepte sind den Themen Frühstück, Vegetarisch, Vegan, Fisch, Fleisch, Süsses und Drinks zugeordnet.



Zu Beginn stellt der Autor das Faultier Prinzip vor: Diese wollen nicht auf Genuss und Faulenzen verzichten, daher nehme man frische und saisonale Grundzutaten. Man bediene sich Faultier-Hacks und -Tricks, die die Zubereitungszeit verkürzen. Eine gescheite Mise en Place mit Tassen, Löffeln und Schüsseln ist unerlässlich. Wie praktisch, dass der Autor jedem Rezept eine kleine Liste mit den notwendigen Küchenutensilien beigefügt hat. Allerdings würde ich allein für das Zusammensuchen dieser schon einige Minuten brauchen. Der Jungkoch ermutigt zur Kreativität beim Zubereiten, denn viele der von ihm vorgeschlagenen Zutaten können variiert werden.



Knackige Rezeptnamen wie Peachy Burrata, Speedy Spaghettini, Orient Express und Tabouleh Rasa versprechen Spaß in der Küche und regen die Speicheldrüsen an! Der Autor verbirgt nicht seine Vorliebe für Avocado; die cremige Frucht ist eine fixe Zutat in vielen Rezepten. Gut finde ich, dass er mit viel Gemüse und frischen Kräutern kocht. Allerdings war Sparsamkeit nicht unbedingt eine Vorgabe bei der Erstellung der Rezepte: Garnelen, Lachs und Steaks stehen oft auf der Zutatenliste. Das ist verständlich, denn man kann wohl kaum ein Gulasch in acht Minuten zubereiten (außer aus der Dose?).



Die Zeitvorgabe von acht Minuten ist schon eine Herausforderung. In der Regel dürfte die Zubereitung der Rezepte einige Minuten länger brauchen. Die acht Minuten Grenze sollte man nicht zu sportlich sehen, denn schließlich geht es um die Qualität des Essens und den Spaß beim Kochen. Oder man kann ja auch zu zweit arbeiten...
Und last but not least: Kochen soll nicht in Stress ausarten.



Alle, die sich von umständlichen Rezepten entmutigen lassen, werden an diesem Faultierkochbuch ihre Freude haben: Schnelle und übersichtliche Rezepte mit frischen Zutaten für jeden Geschmack. Insgesamt ein schön gestaltetes Kochbuch und es entspricht, dem vom Brandstätter gewohnten hohen Niveau, inklusive schöner Fotos und Lesebändchen.
WEITERE
REZENSION