Micro Greens – Micro Leaves

Micro Greens – Micro Leaves
AT Verlag
Manuela Rüther
152 Seiten
Grüne Power aus dem Küchengarten: Anbau, Sorten, Rezepte

Mit trendigen Rezepten von bunten Salaten, Wraps und Sandwiches über aromatische Suppen, Pasta- und Risottogerichten bis zu Smoothies.

Micro Greens oder Micro Leaves nennt man die ganz jungen, ersten kleinen Blätter von Brokkoli, Rettich, Kresse, Mizuna, Grünkohl und einer Vielzahl anderer Gemüsesorten. Die Powerpflänzchen, die voller Vitalstoffe stecken, findet man zum Teil auf Bauernmärkten, kann sie aber auch ganz einfach selber ziehen. Sie wachsen unkompliziert auf der Fensterbank oder dem Balkon.

Art.Nr.: 24801

lieferbar

zzgl. Steuern: 22,45 € inkl. MwSt 24,70 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

Sprossen ziehen, das war einmal. Heute baut man zu Hause „Micro Greens“ oder „Micro Leaves“ an. Das sind junge Pflänzchen, weiter entwickelt als Sprossen aber kleiner als „Baby Leaves“. Der Anbau ist sehr einfach, benötigt keinen Garten, funktioniert zu jeder Jahreszeit, und bereits nach wenigen Wochen kann man knackiges Mikrogemüse ernten.

Die Autorin, Manuela Rüther teilt hier ihre Leidenschaft für die „Powerpflänzchen“. Sie zeigt uns in diesem Buch wie man erfolgreich „Micro Leaves“ zu Hause anbaut, was in ihnen drinsteckt und sie so gesund macht. Sie präsentiert 25 ausführliche Sortenporträts von Alfalfa bis Wirsing. Auch zeigt sie uns wie man diese haltbar machen kann, beispielsweise in Form von Würzsalzen oder Pesto. Zwischen schönen Fotos von jungen Gemüseblättern, Pflanzentöpfchen und knackig bunten Gerichten finden sich zahlreiche Rezepte. Von Karotten-Orangen-Salat mit Kohlrabi- und Erbsen-Leaves, über Sommerrollen mit Kopfsalat und Mizuna-Leaves, Frühstücksdips, Graupenrisotto mit Salsiccia und Fenchel-Leaves, bis zu Smoothies und Desserts. Es ist für jeden Leser was dabei.

Faszinierend, dass für den Anbau von Mikrogemüse ein kleiner Balkon oder sogar ein Fensterbrett ausreichen. Man braucht nur ein paar Blumentöpfe, gute Erde und Samen, genügend Wasser und Licht. Dann keimen sie problemlos und wachsen schnell. Die zarten Blätter schmecken in etwa wie das ausgewachsene Gemüse von süßlich frisch, zart bitter bis intensiv würzig. Ein schlicht und schön gestaltetes, sowie sehr informatives Buch. Wertvoll für alle, die sich als Küchengärtner versuchen möchten, jedoch keinen Garten zur Verfügung haben!
WEITERE
REZENSION