Maaemo. Mutter Erde

Maaemo. Mutter Erde
Matthaes Verlag
Esben Holmboe Bang
384 Seiten
Rezepte vom Restaurant Maaemo des jungen kreativen 3-Sterne-Kochs Esben Holmboe Bang.

Maaemo“, zu Deutsch „Mutter Erde“, ist der Name des Restaurants von Esben Holmboe Bang in Oslo. Hier zeigt der junge kreative 3-Sterne-Koch, was aus erstklassigen Spitzenprodukten geschaffen werden kann. Dabei sind es die puren Aromen, der intensive Geschmack und die harmonischen Kompositionen, die seine Küche zur Kunst machen.

Die Inspirationen und Überraschungen in den Gerichten, die auf den ersten Blick oft schlicht wirken, überzeugen und machen dieses Buch zu einem Meisterwerk.

Jetzt für kurze Zeit zum Subskriptionspreis von nur
€ 121,30 anstelle € 131,60.

Art.Nr.: 25666

lieferbar

zzgl. Steuern: 110,27 € inkl. MwSt 121,30 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

„Wie schmeckt Norwegen“? Genau das versucht uns Esben Holmboe Bang, Küchenchef des umjubelten 3 Sterne Restaurants „Maaemo“ in Oslo näherzubringen. Schon der erste Eindruck weiß zu überzeugen, ein wunderschöner Stoffeinband mit goldglänzendem Druck verleiht dem Buch eine unglaubliche Eleganz.



Maaemo – Mutter Erde. Je mehr ich mich mit dem knapp 400 Seiten starken Werk befasste, das wie Holmboe Bang die ersten sechs Jahre des Maaemo abbilden soll, desto mehr wurde mir bewusst wie stimmig der Titel des Buches, und nicht zuletzt des Restaurants, ist. Der Autor versucht dem Publikum hier nämlich nicht nur „Nordic Cuisine“ vom Feinsten zu zeigen, sondern einen echten, authentischen Einblick in die norwegische Esskultur zu vermitteln. Dieses Buch soll Sie ganz klar auf eine Reise vom Meer und von der Küste hinauf in die Berge und in tiefe Wälder mitnehmen – durch die Vielfalt der Geschmacksrichtungen, die die nordische Natur bietet.



Das Bild des norwegischen Essens hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Und wer hier nach traditionellen Rezepten wie „Fiskeboller“ (Fischklöße) oder „Lutefisk“ (gelaugter Kabeljau) Ausschau hält, wird eher nicht fündig werden, doch trotz alledem hat Esben Holmboe Bang Methoden entwickelt, die speziellen Speisetraditionen des Landes zu betonen, und in eine hoch enwickelte moderne Gastronomie einzufügen. Er widmet sich stark dem Thema „Eine neue norwegische Küche“, in der es unter anderem darum geht die Essenz der Rohstoffe herauszukitzeln. Besonders hervorheben möchte ich auch das Kapitel „Grundrezepte und Produktinformationen“ das sich sehr intensiv dem Thema Fermentierung, sowie auch der Herstellung von Essigen und Ölen widmet.



Auch wenn dieses Buch nicht dafür gedacht ist, das „Maaemo“ zu Hause zu kopieren, so kann man durchaus Inspiration finden und sicher das eine oder andere Gericht auch in unseren Breitengraden umsetzten. Ein Augenschmaus für Liebhaber der hohen Kochkunst ist es allemal.
WEITERE
REZENSION