Mogul Masala

Mogul Masala
gemahlen
Blumig-orientalisch und doch auch sehr indisch: das ist unsere Interpretation eines Masalas nach nordindischer Tradition. Diese warme, milde Mischung eignet sich perfekt für sämiges Korma vom Huhn oder Lamm, Biryiani oder auch persische Reisgerichte, sowie für Süßes wie Halva, Kulfi oder Orangensoufflé "mal anders".

ZUTATEN:
Koriander, Fenchel, Cumin, Curcuma, Bockshornklee, Chili, Galgant, Ingwer, Pfeffer, Koriandergrün, Zitronengras
Was wir damit schon gezaubert haben:
Chicken Korma mit Cashewnüssen, Orientalisches Grießflammeri, Kulfi
Art.Nr.: 24030-conf

auf Lager

zzgl. Steuern: € 7,50 inkl. MwSt.  € 8,25
Preis für 100 g €
ab

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: € 7,50 inkl. MwSt.  € 8,25

Unser RezeptTipp für Mogul Masala

Himmlisches Korma

1 Prise gemörserte Safranfäden,
in 3 EL warmer Milch eingeweicht
2 große Zwiebeln, grob gehackt
3 EL Cashewnüsse
750 g Hühnerschenkel am Knochen
5 Knoblauchzehen, fein gehackt
50 g Ingwer, gerieben
1 EL Mogul Masala
3 Kardamomkapseln
4 Nelken
200 g cremigen Joghurt (fett)
Salz
Öl und Ghee oder Butter zum Braten

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln unter Rühren goldbraun braten. Die Cashewnüsse zufügen und 5-6 Minuten weiterbraten. Beides herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit der Safranmilch fein pürieren. Etwas Ghee oder Butter in den Topf geben, die Hühnerschenkel rundherum kurz anbraten, dann Knoblauch und Ingwer mit den Gewürzen dazugeben und einige Minuten braten. Zwiebelpüree und Joghurt dazugeben, salzen, einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und zugedeckt 30 Minuten sanft köcheln. Zwischendurch umrühren, damit nichts ansetzt und evtl. etwas Wasser angießen. Dazu passt Reis.

WEITERE
REZEPTE