Ras el Hanout

Ras el Hanout
gemahlen

Ras el Hanout ist unsere vielschichtigste Gewürzmischung nach marokkanischem Vorbild und ist perfekt für maghrebinische Schmorgerichte, Couscous und auch in Süßen Rezepten. So komplex und doch so rund…

ZUTATEN:
Curcuma, Koriander, Cumin, Pfeffer, Paprika, Ajowan, Cubebenpfeffer, Hibiskus, Ingwer, Molle, Piment, Sesam, Zimt, Kardamom, Bockshornklee, Anis, Chili, Fenchel, Granatapfel, Paradieskörner, Galgant, Jasmin, Langer Pfeffer, Lavendel, Minze, Mönchspfeffer, Nelken, Nigella, Senfkörner, Sternanis, Süßholz, Berberitzen, Macis, Oregano, Orangenblüten, Orangenschale, Rosen, Thymian, Lorbeer, Safran.
Was wir damit schon gezaubert haben:
Linsen-Bulgur Salat, Pikante Cookies zu Suppen; überhaupt Suppen: Karotte, Kürbis, Süßkartoffel; Couscous und Tabouleh, confierte Quitten, und natürlich kaum ein Tajinegericht ohne Ras el hanout: vom Lamm, Huhn, Rind, Wildschwein
Art.Nr.: 24040-conf

lieferbar

zzgl. Steuern: 7,50 € inkl. MwSt 8,25 €
Preis für 100gr €
ab

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: 7,50 € inkl. MwSt 8,25 €

Unser RezeptTipp für Ras el Hanout

Hühner-Tajine mit Marillen und Mandeln

4-6 Hühnerschenkel, geteilt
2 EL Ras el hanout
3 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
100 ml Olivenöl
250 g getrocknete Marillen oder andere Trockenfrüchte (Feigen, Pflaumen oder Rosinen)
150 g Mandelblätter
Salz, Pfeffer
frischer Koriander nach Geschmack

Das Huhn mit Ras el hanout einreiben und in einen Schmortopf geben. Langsam erhitzen, bis es beginnt zu duften. Dann das Öl angießen, die Zwiebelringe hinzugeben und alles etwa 5 Minuten gemeinsam braten. Salzen  und mit Wasser bedecken, dann die Marillen hinzufügen und etwa 35-40 Minuten zugedeckt schmoren lassen. Zum Schluss die Mandeln einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach Geschmack mit frisch gehacktem Koriander bestreuen und mit Couscous servieren.

Hier geht's zu unserem Ras el hanout.

WEITERE
REZEPTE