Sonntagsbraten-gewürz

Sonntagsbraten-gewürz
gemahlen

Sämigen Saucen vom Rinder- oder Kalbsbraten, saftigem Geschnetzeltem sowie Eintöpfen und Schmorgerichten verleiht diese Mischung eine herzhaft klassische Note. Mit Spiralnudeln dazu schmeckt's wie bei Oma.

ZUTATEN:
Rosmarin, Pfeffer, Koriander, Senfkörner, Wacholder, Kümmel, Langer Pfeffer, Lorbeer, Majoran, Muskat, Piment, Selleriesamen, Ajowan
Was wir damit schon gezaubert haben:
Faschierte Laibchen, Kartoffelsuppe, Pilzragout, Schweinemedaillons, geschmorte Kalbswangerl mit Maroni, Hühnersuppe
Art.Nr.: 24054-conf

lieferbar

zzgl. Steuern: 5,68 € inkl. MwSt 6,25 €
Preis für 100gr €
ab

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: 5,68 € inkl. MwSt 6,25 €

Unser RezeptTipp für Sonntagsbraten-gewürz

Geschmorter Kruspelspitz

1 Kruspelspitz, ca. 1 kg    
3 rote Zwiebeln
2 Karotten  und 1 gelbe Rübe
 ¼ Sellerie
je 500ml Fond/Wasser und Rotwein
1 EL Paradeismark        
2-3 EL Sonntagsbratengewürz
Salz
Öl und Butter zum Anbraten

Das Gemüse schälen und grob würfeln. Den Kruspelspitz mit Salz und etwas Sonntagsbratengewürz einreiben und in einem Schmortopf von allen Seiten in Öl gut anbraten, dann herausnehmen. Etwas Butter, das Gemüse und Tomatenmark in den Topf geben und unter Rühren dunkel braten, dabei immer wieder mit Rotwein aufgießen und einkochen. Das Fleisch wieder einlegen, mit dem übrigen Wein und Fond/Wasser aufgießen und noch 1 EL Gewürzmischung dazugeben. Zugedeckt im Rohr bei 170° C etwa 2 Stunden schmoren lassen. Das Fleisch herausnehmen und in Alufolie gewickelt rasten lassen. Das Gemüse mit der Flüssigkeit pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Sauce zum Fleisch und Nudeln oder Salzerdäpfeln servieren.

WEITERE
REZEPTE