Thailand. Das Kochbuch

Thailand. Das Kochbuch
Edel Edition
Jean-Pierre Gabriel
527 Seiten
Im Inneren dieses Schmuckstücks finden Sie in übersichtlichen Kapiteln traditionelle Rezepte aus allen Ecken und Enden des Landes. Dieses Buch zeigt die Vielfalt der thailändischen Küche, geprägt von einer gesunden Basis an Gewürzen, Kräutern und frischem Gemüse: ihre unverzichtbaren Pasten und Saucen, erfrischende Salate, aromatische Suppen und Curries, Gegrilltes, Gedämpftes und Frittiertes.

Art.Nr.: 22187

auf Lager

zzgl. Steuern: € 37,36 inkl. MwSt.  € 41,10
Preis für 100 g €
ODER

REZENSION

Die Bibel der thailändischen Küche fühlt sich tatsächlich wie eine heilige Schrift an. Der wunderschöne Stoffeinband mit goldglänzendem Druck verleiht dem schweren und doch handlichen Kochbuch eine erhabene Eleganz und die umfangreiche Sammlung von über 500 Rezepten spricht Bände über die bunte und scharfe Küche Thailands. Nicht anders zu erwarten vom Phaidon/Edel Verlag, der vor allem für prachtvolle und fundierte Kunstbücher bekannt ist und schon mit den italienischen (der Silberlöffel), indischen und libenischen Kochbibeln beeindruckt hat. Im Inneren dieses Schmuckstücks finden Sie in übersichtlichen Kapiteln traditionelle Rezepte aus allen Ecken und Enden des Landes. Dafür hat Jean-Pierre Gabriel, Fotograf und Food-Autor, dreieinhalb Jahre lang jede Region Thailands besucht – die Liste der beitragenden KöchInnen ist lange. Auf seiner Reise entdeckte und erforschte er die unterschiedlichsten Einflüsse und Richtungen der Länderküche von Street Food, Märkten, Restaurants, traditioneller Hausmannskost bis zu Menüs aus dem Königspalast, von einfach bis haute cuisine. Klassische Gerichte (und Ihre Varianten) wie Phat Thai, Thom Yam Kung oder die süßen Goldenen Tränen dürfen natürlich nicht fehlen, werden aber auch nicht als Highlights hervorgehoben, dafür wird die Region der Herkunft jedes Rezepts ausgewiesen. Dieses Buch zeigt die Vielfalt der thailändischen Küche, geprägt von einer gesunden Basis an Gewürzen, Kräutern und frischem Gemüse: ihre unverzichtbaren Pasten und Saucen (die Basis vieler Speisen), erfrischende Salate, aromatische Suppen und Curries (Kokos), Gegrilltes, Gedämpftes und Frittiertes. Ein Kapitel widmet sich allen Varianten der Grundnahrungsmitteln Reis und Nudeln. Leidenschaftliche Vegetarier kommen ebenso auf Ihre Kosten wie Garnelen- und Fisch-Liebhaber und Fans von würzigen Fleischspezialitäten (oder am besten wie beim amerikanischen „surf and turf“ vereint in einem Gericht). Sie merken schon, bei diesem schlicht und schön aufbereiteten Blickfang (nicht im Bücherregal verstecken) handelt es sich um einen unerschöpflichen Fundus authentischer Thai-Küche. 
WEITERE
REZENSIONEN