Big Salads

Big Salads
Thorbecke
Kat Mead
176 Seiten
Sättigende Salate aus einer Schüssel.

Kat Mead zeigt in 60 fantasievollen Rezepten — viele davon vegan oder vegetarisch — wie ein Salat in jeder Jahreszeit zur gesunden und gehaltvollen Hauptspeise wird. Alles was man für ein leckeres und sättigendes Gericht braucht, findet Platz auf einem großen Teller oder in einer Schüssel — herrlich unkompliziert.

Art.Nr.: 26723

lieferbar

zzgl. Steuern: 20,55 € inkl. MwSt 22,60 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

Mit ihrem ersten Kochbuch, „Big Salads“, stellt uns Kat Mead auf eine kleine Probe: sie möchte, dass wir unser Alltagsverständnis von Salat überdenken und dieser sonst so lieblos angerichteten Beilage einen neuen Stellenwert verleihen.


Bei den Rezepten in diesem Buch wird Salat zur vielseitigen, sättigenden, auch mal warmen Hauptattraktion des Esstisches auserkoren. Ungewohnt? Das auf jeden Fall. Und man kann auch diskutieren, ob manche Gerichte noch als Salat durchgehen oder nicht… Aber Kat Mead sagt: „Für Big Salads gibt es keine Regeln!“ und schmackhaft sind sie allemal! Überkommt man also die erste Skepsis, hat das Buch viele Schätze zu bieten — vor allem für Leute, die gerne etwas Neues ausprobieren!
Es wartet eine Fülle an Rezepten mit Fleisch und Fisch, sehr vieles aber auch vegetarisch und vegan. Bei den meisten Rezepten mit Fleisch oder Fisch findet sich auch eine kleine Notiz, was wegzulassen wäre, um eine vegetarische/vegane Version zu zaubern. Schön inszenierte Bilder zu allen Gerichten runden das Buch ab und regen den Appetit schon während dem Durchblättern an.


Das Kochbuch ist nach Jahreszeiten gegliedert, allerdings finden sich zu allen Jahreszeiten immer wieder exotische Früchte, wie Ananas, Melone, Orangen etc. Was für eine rein regionale Küche etwas suboptimal ist, fördert dafür Rezepte mit Einflüssen aus aller Welt: Salat mit gegrilltem Blumenkohl und Tacos (mexikanisch), süß-saure Reisnudeln mit Edamame & Kohl (asiatisch), Fattoush-Salat mit Tomaten (orientalisch) oder gegrillter Oktopus mit Peperonata & Limabohnen-Salat (spanisch). Langweilig wird da bestimmt niemandem!


Mein persönlicher Tipp zum Ausprobieren: schwarzer Reis & gebackene Auberginen mit Granatapfelsirup – sehr lecker!
Bei vielen Rezepten ist das Einkaufen und Gemüse schneiden der Hauptaufwand, es gibt allerdings auch ein paar Rezepte, bei denen etwas Kocherfahrung nicht schadet. Die Arbeitsschritte in Ruhe im Vorhinein durchlesen hilft.
Eines darf auch nicht vergessen werden: Kat Mead hat „Big Salads“ mit der Hauptmotivation geschrieben, Gastfreundschaft entspannter zu gestalten. Eine große Schüssel mit einem leckeren Gericht in der Mitte, aus der sich alle bedienen können führt zu weniger Stress, dennoch zufriedenen vollen Bäuchen und mehr Zeit mit den Menschen, die man gerne um sich hat — eigentlich ein schöner Gedanke!
WEITERE
REZENSION