Opera. Die neue französische Patisserie.

Opera. Die neue französische Patisserie.
Knesebeck Verlag
Cedric Grolet
288 Seiten
Opera. Die neue französische Patisserie. Die neue Bibel der modernen französischen Patisserie.

Cedric Grolet, zweimal zum besten Patissier der Welt gewählt, vertritt einen radikalen Ansatz, wenn es um die Konditorkunst geht.. Durch seine moderne Interpretation klassischer Rezepte lässt er wahre Meisterwerke entstehen, die beeindruckend und minimalistisch zugleich sind und dabei geschmacklich begeistern.
Mit diesem Kochbuch können Sie seine ausgefallenen und köstlichen Kreationen ganz einfach selbst umsetzen. Unter den 100 Rezepten in diesem Backbuch finden Sie Pains au Chocolat ebenso wie gefrostete Fruchtdesserts oder traditionelles Baguette. Die Rezepte sind so schlicht wie überzeugend und folgen dem Tagesrhythmus, wie er in Cedric Grolets Konditorei in Paris gelebt wird: Um 7 Uhr morgens wird zunächst mit der Viennoiserie begonnen, um 11 Uhr folgen die Patisseries. Um 15 Uhr sind Mini Desserts und gefrostete Früchte an der Reihe. Und schließlich, um 17 Uhr, die letzten Brote des Tages.
Wagen Sie sich an die Umsetzung dieser inspirierenden und erstaunlichen Rezepte und genießen sie die neue französische Patisserie. Dank seiner besonderen Gestaltung bietet ihnen das Kochbuch Opera dabei nicht nur kulinarisch sondern auch optisch ein unvergleichliches Erlebnis.



Art.Nr.: 28807

lieferbar

zzgl. Steuern: 44,91 € inkl. MwSt 49,40 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

Cédric Grolet präsentiert uns in seinem zweiten Buch „Opéra“ eine französische Patisserie auf hohem Niveau, die von traditionellen Backwaren, bis hin zu eindrucksvollen Neukreationen reicht. Ein Buch für Profis und solche, die es noch werden wollen!


Im Zuge der Eröffnung seines zweiten Lokals „Opéra“, beschloss Grolet ein gleichnamiges Buch zusammenzustellen, das das Konditorhandwerk von gestern und heute abbilden sollte. Er möchte nach eigener Aussage „[…] eine Patisserie anbieten, die jedem vertraut ist, die aber doch nicht so schmeckt, wie sonst.“ Tradition veredelt mit moderner Technik, lautet also das Motto. So findet man in diesem Buch Klassiker wie Croissants oder Pains au chocolat, aber eben auch Birnen im Spitzenröckchen, Honig-Quinoa-Korallen oder Kaffirlimetten-Sorbet.


Die Einteilung folgt einem Tagesablauf im Opéra und ist nach Uhrzeiten, sowie nach Unterkategorien geordnet: 7 Uhr — feine Backwaren, 11 Uhr — Patisserie-Waren und Süßes für unterwegs, 15 Uhr — Desserts in der Schale und Sorbet-Früchte, 17 Uhr — „die letzte Fuhre“. Die Anleitungen sind eingebettet in ein modernes Design und stilvolle fotografische Aufnahmen, welche die Vision hinter jedem Rezept vermitteln. Besonders praktisch ist die Unterteilung der Zeitangaben in Zubereitungs-, Koch-, Back- und Ruhezeit für eine gewisse Stückzahl, auch, wenn die Stückzahl nicht immer mit der Zutatenmenge übereinstimmt. Geschulten Augen wird das aber nicht entgehen.


Der Ansatz, ein Buch mit Backwaren zu gestalten die jede*r ganz einfach zu Hause nachmachen kann, gelingt nur bedingt. Die meisten Rezepte benötigen spezielles Backzubehör, sowie Zutaten, die nicht in jeder Haushaltsküche zu finden sind — was natürlich nicht bedeutet, dass man diese Sachen nicht bekommen kann. Im Anhang findet man ein Glossar, das allerdings für das Niveau des Buches recht spärlich und auch etwas willkürlich bestückt ist. In Zeiten des World Wide Web ist natürlich auch das kein Hindernis, aber dennoch gut zu wissen.


Fazit: Dieses Buch ist eine Fundgrube an Expertise und Inspiration für Menschen mit Patisserie-Vorerfahrungen oder auch Menschen mit viel Neugierde, Geduld, sowie einem gewissen Maß an zeitlichen und finanziellen Ressourcen. In jedem Fall bietet Opéra die Möglichkeit, die nächsten Gäste gehörig zu beeindrucken, ein Stückchen Frankreich in die eigene Küche zu holen und so manches Geheimnis zu lüften, das den meisten von uns für immer ein zuckersüßes Rätsel bleiben wird…

WEITERE
REZENSION
Buy canadian viagra online.
Viagra pills prices.