Die echte kroatische Küche

Die echte kroatische Küche
Südwest Verlag
Ino Kuvacic
224 Seiten
Über 90 landestypische Rezepte

Die Küche Kroatiens wird aufgrund ihrer Vielfältigkeit oft "Küche der Regionen" genannt. In über 90 authentischen Rezepten und stimmungsvollen Bildern wird der einzigartige Charakter dieses Landes eingefangen.






Art.Nr.: 25297

lieferbar

zzgl. Steuern: 23,36 € inkl. MwSt 25,70 €
Preis für 100gr €
ODER

REZENSION

Ino Kuvačić absolvierte die Ausbildung zum Koch in seiner Heimatstadt Split und lebt heute in Australien, wo er gemeinsam mit seinem Bruder ein kroatisches Restaurant betreibt. In seinem ersten Buch präsentiert er über 90 landestypische Rezepte aus Dalmatien, von mediterranen Fischgerichten über üppige Eintöpfe mit Fleisch aus dem Hinterland bis hin zu den vielfältigen Süßigkeiten seines Landes, die unschwer die geschichtliche Verflechtung mit Österreich erkennen lassen.



Die kulinarische Tradition Kroatiens wurde von vielfältigen Einflüssen geformt und bietet für jeden Geschmack etwas: Von Fischsuppe und marinierten Sardinen über gefüllte Paprika mit Kartoffelpüree bis hin zu pochierter Rinderzunge mit Kapernsauce: im Vordergrund stehen immer frische, erstklassige Zutaten, viel Gemüse und gutes Olivenöl. Und wer das Land im neuen Jahrtausend bereist hat, als weitverbreitet eine Art Rückbesinnung auf heimische Spezialitäten und Traditionen begonnen hat, weiß, dass es viele wahrliche Schätze zu bieten hat, wie Trüffeln, hervorragende Meeresfische, frische Feigen, hocharomatische Kräuter und ebensolches Lammfleisch und diverse angesetzten Liköre aus Weichseln, grünen Nüssen, Honig und mehr. Gewürzt wird hier nur sehr sparsam, mit Meersalz und Pfeffer, allenfalls kommen noch Lorbeerblätter und frische Kräuter zum Einsatz.



Das Buch ist schön aufgemacht, ein fröhliches hellblau und Fotos wie aus dem Reisekatalog machen Lust auf eine Kroatienreise oder helfen über das akute Fernweh hinweg, das sich nach einer solchen bei mir regelmäßig einstellt. Ein toller Fundus an Rezepten, die an den letzten Urlaub anknüpfen lassen, wie Blitva, die obligatorische Beilage aus Mangold und Kartoffeln, oder Ražnjići. Aber auch für mich als erprobte Kroatienreisende ist viel Neues dabei, was mir bisher unbekannte Seiten dieser wunderbaren Küche offenbart: ein Pilzeintopf, dessen Würze auf Varenik, einem lediglich aus Trauben zubereiteten Sirup basiert, fasziniert mich ebenso wie die Krautwurst, deren Fülle aus Kraut, Reis und Rosinen besteht und ohne Fleisch auskommt.



Die vier Kapitel zu Gemüse, Meeresfrüchten, Fleisch und Süßigkeiten erschließen die ganze Tiefe der kroatischen Küche und geben dank kleiner persönlicher Einleitungen einen Eindruck in die Heimat des Wahl-Australiers. Ein Register mit Namen der Gerichte und Zutaten rundet dieses umfangreiche, schöne Buch ab. Für mich als Wienerin etwas befremdlich ist die bundesdeutsche Übersetzung, wie z.B. „Pfannkuchen“ für ein Gericht, das bei uns, in Kroatien und in wohl allen ehemaligen Kronländern schlicht „Palatschinken“ heißt, doch daran gewohnt man sich, wenn man häufig übersetzte Kochbücher liest und es tut der leichten Heiterkeit und mediterranen Lebensfreude, die das Buch versprüht, keinerlei Abbruch.
WEITERE
REZENSION